BUJINDO e.V.
Jiu Jitsu & Jiudo Verein aus Mülheim a.d. Ruhr

BUJINDO sehr erfolgreich bei Deutschen Meisterschaften

Der BUJINDO Mülheim e.V. hat bei den diesjährigen Deutschen Meisterschaften des DJJB am 4./5. Mai in Otterbach sehr gut abgeschnitten.

Die Wettkämpfer des BUJINDO konnten 14 Gold-, 13 Silber- und 8 Bronze Medaillen erringen. Damit belegt der Verein den zweiten Platz in der Gesamtwertung der Vereine.

Das Team des BUJINDO Mülheim e.V.

NameMedailleDisziplinKategorie
David DjakovićGoldBodenkampfErwachsene; männlich, ab 90,1 kg
Patrik SchmittGoldBodenkampfErwachsene; männlich, ab 90,1 kg
Dominik LöserGoldBodenkampfErwachsene; männlich, bis 75 kg
Luka DjakovićGoldBodenkampfErwachsene; männlich, bis 82 kg
Marijo DjakovićGoldBodenkampfErwachsene; männlich, bis 90 kg
Jharna von RössingGoldBodenkampfJugendliche; weiblich, leicht
Alexander AnghelovGoldBodenkampfKinder; männlich, leicht
Marco SmolarzGoldBodenkampfKinder; männlich, leicht
Peter Merguet / Carsten KruhsGoldKataSenioren II; DJJB-Kata 1 bis 3; "Kata waffenlos"
Marco Smolarz / Alexander AnghelovGoldPairsKinder, gelb/orange
Mats CordesGoldRandom AttackErwachsene, braun
Luka DjakovićGoldRandom AttackErwachsene, gelb/orange
Max KühnapfelGoldRandom AttackJugendliche, gelb
Christian KleineGoldRandom AttackSenioren II, blau/braun
Mats CordesSilberBodenkampfErwachsene; männlich, bis 75 kg
Cedric AdlerSilberBodenkampfErwachsene; männlich, bis 90 kg
Bendt HofmannSilberBodenkampfJugendliche; männlich, schwer
Finja BendfeldSilberBodenkampfJugendliche; weiblich, leicht
Johanna KleineSilberBodenkampfJugendliche; weiblich, schwer
David DjakovićSilberBodenkampfoffene Klasse, männlich
Muhammet SahinSilberBodenkampfSenioren I; männlich, leicht
Florian WohlgehabenSilberBodenkampfSenioren I; männlich, schwer
Christian KleineSilberBodenkampfSenioren II; männlich, leicht
David Djaković / Marijo DjakovićSilberKataErwachsene; DJJB-Kata 1 bis 3; "Kata waffenlos"
Cedric AdlerSilberRandom AttackErwachsene, braun
Jharna von RössingSilberRandom AttackJugendliche, gelb
Florian WohlgehabenSilberRandom AttackSenioren I, grün/blau
Mats CordesBronzeBodenkampfoffene Klasse, männlich
Christian Kleine / Muhammet SahinBronzeKataSenioren II; DJJB-Kata 1 bis 3; "Kata waffenlos"
Dominik LöserBronzeRandom AttackErwachsene, braun
Marijo DjakovićBronzeRandom AttackErwachsene, schwarz
Johanna KleineBronzeRandom AttackJugendliche, gelb
Bendt HofmannBronzeRandom AttackJugendliche, orange
Alexander AnghelovBronzeRandom AttackKinder, gelb/orange
Alexander Anghelov, Marco Smolarz,
Bendt Hofmann, Emily-Jane Petereit, Finja Bendfeld, Jharna von Rössing, Johanna Kleine, Max Kühnapfel, Nick Freyer
BronzeTeamJugendliche

BUJINDO Mülheim bei Dan-Prüfungen erfolgreich

Am Sonntag, 17. Dezember 2023, dem Tag nach den überzeugenden Mon- und Kyu-Prüfungen im BUJINDO, fanden die zweiten diesjährigen Dan-Prüfungen von KID/DJJB statt.
Alle Prüflinge des Tages hatten als gemeinsame Aufgabe zunächst Kata. Nach der Demonstration der Kata fängt das Programm des einzelnen Prüflings erst an, denn es wird ein für den angestrebten Gürtelgrad spezifischer Querschnitt aus dem Technikkanon des DJJB verlangt.

Für die Prüflinge des BUJINDO standen Prüfungen zum Braungurt mit III. Streifen (1. Kyu Jiu Jitsu) und zum 2. Dan Jiu Jitsu auf dem Programm. Hierzu gehören auch die Techniken zur Verteidigung gegen einen Angriff mit der Waffe. Besonderes Augenmerk wurde wie immer auf diese Waffentechniken gelegt, schließlich geht von Messer-, Stock- und Schusswaffenangriffen auch in der Abwehr derselben die größte Gefahr für einen selbst und Unbeteiligte aus.
Somit kam insbesondere der Waffenkontrolle und -entnahme eine große Bedeutung zu. Nach der Technikdemonstration folgte in der Regel eine Pause. Danach ging es für jeden Prüfling in den Kreis und es zeigte sich, dass die Prüflinge des BUJINDO nicht nur für ihre Dan-Prüfung mit Prüfungspartner – und somit lediglich zur Demonstration – gelernt hatten, sondern dass sie auch in der Lage waren, im Kreis unter großem Druck schnell und effektiv mit den erlernten Techniken zu improvisieren. Am Schluss einer jeden Prüfung steht die Manöverkritik, der sich jeder Jiu Jitsuka im DJJB stellen muss. Dann kommen die erleichternden Worte…

Bestanden haben:

  • Hakan Karaoglu zum 2. Dan Jiu Jitsu
  • Dominik Löser zum 1. Kyu Jiu Jitsu

Der BUJINDO Mülheim wünscht unseren Prüflingen zu den erfolgreich bestandenen Prüfungen für den weiteren Weg alles Gute.

Prüfungen beim BUJINDO Mülheim e.V. erneut sehr erfolgreich!

Am Samstag, 16. Dezember 2023, fanden im Dojo des BUJINDO Mülheim die Mon- und Kyu-Prüfungen im Jiu Jitsu und Jiudo statt. Nach Monaten des fleißigen Übens nach den Sommerferien war nun Prüfungstag. Prüfungen im Dezember bilden auch einen guten und abrundenden Abschluss des Trainingsjahres, bevor es in die wohlverdienten Weihnachtsferien bzw. "die Zeit zwischen den Jahren" geht.
In dieser bemerkenswerten Phase, welche schon vor den Weihnachtstagen beginnt und bis in das neue Jahr hinein reicht, wird Raum für Besinnlichkeit und innere Sammlung geschenkt. Apropos "Schenken" – es ist für alle auf der Matte immer wieder ein Geschenk, dass wir so, wie wir es von Woche zu Woche praktizieren, zusammen Jiudo und Jiu Jitsu in unserer Gemeinschaft üben können, schließlich ist nichts selbstverständlich.
Am Tag der Prüfung indes wird auf der Matte nichts geschenkt. Dies gilt im Verhältnis von Prüfenden zu Geprüften genauso wie für Uke und Tori. Hier wird alles gegeben, um ein bestmögliches Bild des Leistungsstandes zu vermitteln.

Die Lehrer des BUJINDO saßen an diesem Prüfungstag an zwei Prüfertischen, um die Leistungen der Prüflinge zu bewerten und zu benoten. Unter den Augen der Anwesenden wurden insgesamt sehr erfolgreiche Prüfungen absolviert, sodass es schließlich nach vielen anstrengenden Stunden erwartungsgemäß hieß: „Bestanden haben…“

Im Jiu Jitsu:

  • Andreas Wolf zum 4. Kyu Jiu Jitsu (Braungurt)
  • Patrick Schmitt zum 6. Kyu Jiu Jitsu (Grüngurt)
  • Luka Djakovic zum 7. Kyu Jiu Jitsu (Orangegurt)
  • Emily-Jane Petereit zum 7. Kyu Jiu Jitsu (Orangegurt)
  • Finja Bendfeld zum 7. Kyu Jiu Jitsu (Orangegurt)
  • Nick Freyer zum 7. Kyu Jiu Jitsu (Orangegurt)
  • Niklas Horn zum 7. Kyu Jiu Jitsu (Orangegurt)
  • Henry Möller zum 7. Kyu Jiu Jitsu (Orangegurt)
  • Bendt Hofmann zum 7. Kyu Jiu Jitsu (Orangegurt)
  • Alexander Anghelov zum 5. Mon Jiu Jitsu (weiß-orangefarbener Gurt)
  • Marco Smolarz zum 5. Mon Jiu Jitsu (weiß-orangefarbener Gurt)

Die Teilnehmer der Jiu Jitsu Prüfungen

Im Jiudo:
  • Emily-Jane Petereit zum 6. Kyu Jiudo (Grüngurt)
  • Bendt Hofmann zum 6. Kyu Jiudo (Grüngurt)
  • Henry Möller zum 6. Kyu Jiudo (Grüngurt)
  • Nick Freyer zum 6. Kyu Jiudo (Grüngurt)
  • Niklas Horn zum 6. Kyu Jiudo (Grüngurt)
  • Alexander Anghelov zum 4. Mon Jiudo (Orangegurt)
  • Marco Smolarz zum 4. Mon Jiudo (Orangegurt)
  • Fabian Walter zum 8. Kyu Jiudo (Gelbgurt)
  • Nikolai Clemens zum 8. Kyu Jiudo (Gelbgurt)
  • Amalia Antonia Dolny zum 6. Mon Jiudo (Gelbgurt)
  • Amelie Geiger zum 6. Mon Jiudo (Gelbgurt)
  • Jacob Voßhege zum 6. Mon Jiudo (Gelbgurt)
  • Nestor Pantazis zum 7. Mon Jiudo (weiß-gelber Gurt)
  • Hannah Holtkamp zum 7. Mon Jiudo (weiß-gelber Gurt)
  • Emilia Grimberg zum 7. Mon Jiudo (weiß-gelber Gurt)
  • Valentina Krebs zum 7. Mon Jiudo (weiß-gelber Gurt)
  • Paula Füller zum 7. Mon Jiudo (weiß-gelber Gurt)
  • Ella Mellinghoff zum 7. Mon Jiudo (weiß-gelber Gurt)
  • Liam Herkenhoff zum 8. Mon Jiudo (Weißgurt mit rotem Streifen)
  • Maxim Frenkel zum 8. Mon Jiudo (Weißgurt mit rotem Streifen)

Die Teilnehmer der Jiudo Prüfungen

Der Erfolg am Prüfungstag ist immer auch das Ergebnis ernsthaften Lernens und Übens in einer Atmosphäre, die von Vertrauen geprägt ist. Hierzu gehört auch, dass alle Seiten mit Kritik umgehen können.
Auf dem Weg zur nächsten Prüfung sind Vermittlung, Realisierung und Annahme von konstruktiver Kritik unabdingbare Voraussetzungen. Erlerntes muss oft wiederholt werden, will es sich tief in uns einprägen und auch unter Stress gut abrufbereit sein.

Der BUJINDO und seine Matte sind für uns alle auf unterschiedliche Art und Weise Kraftquellen, die in uns wirken und uns dabei unterstützen auf der Matte und abseits derselben daran zu arbeiten, das Beste aus uns zu machen.
Zu den nicht immer wahrnehmbaren Facetten der gerade beschriebenen Kraftquelle gehört auch, dass hier die sukzessive Hinführung zum Do (Weg) angebahnt und ermöglicht wird. Die eigene Haltung und die Verankerung des Selbst im Do (Weg) kann nicht besser formuliert werden als in den Weg weisenden Worten von Hans-Gert Niederstein: „Wo kein Do ist, ist jeder Weg zu Ende.
Jede Prüfung ist ein Teilstück des Fundaments, auf dem unser Do aufgebaut wird.
Die Lehrer des BUJINDO gratulieren zu den bestandenen Prüfungen und wünschen weiterhin viel Erfolg!

Vereinsaktivitäten seit den Sommerferien im Rückblick

Das zweite Halbjahr des BUJINDO begann am Dienstag, 8. August 2023, wieder mit dem regulären Training von Jiudo und Jiu Jitsu. Nach den ersten Trainingseinheiten waren alle schnell wieder mitten im Geschehen.
Schließlich sollte für die Zeit von August bis Dezember noch einiges auf dem Programm stehen. Dies schließt auch Lehrgänge des Deutschen Jiu Jitsu Bundes für Mon-, Kyu- und Dan-Grade mit ein.
Mit Blick auf die Vereinsprüfungen und Dan-Prüfungen im Dezember mussten alle diejenigen, die an einer Prüfung teilnehmen wollten, an entsprechenden Lehrgängen des DJJB teilnehmen. Das Training hatte gerade wieder begonnen, da ging es schon auf große Fahrt.

Am ersten Septemberwochenende vom 1. bis zum 3. September 2023 ging es für die Kinder- und Jugendlichen der Jiudo-Gruppe des BUJINDO in die Jugendherberge nach Nottuln. Der Spätsommer präsentierte zu Beginn des Wochenendes zunächst einen wolkenverhangenen Himmel, der aber immer weiter aufklarte und am Sonntag dann richtiges Hochsommerfeeling aufkommen ließ.
Mit auf Fahrt waren Jiudoka des BUJINDO im Alter von neun bis sechszehn Jahren, und trotz des großen Altersunterschieds haben sich alle super verstanden. Nach dem Abendessen und einigen vertiefenden Kennenlernspielen im Gruppenraum wurde noch am gleichen Abend die Umgebung erkundet. Die Jugendherberge hatte schließlich einiges auf dem Außengelände zu bieten, Kletterwand und Beachvolleyballfeld waren nur zwei der vielen Möglichkeiten sich sportlich zu betätigen. Eine kleine spätabendliche Wanderung in den historischen Ortskern schloss dann den Freitagabend ab. Nach dem Frühstück am Samstagmorgen gab es eine Schnitzeljagd rund um die Jugendherberge, und es mussten einige Fragen aus dem Bereich des Budo beantwortet werden, um das gesuchte Lösungswort in Erfahrung zu bringen.
Nach dem Mittagessen folgte eine kleine Wanderung – immer wieder mit kleinen Spielen kombiniert –, die nach einer abenteuerlichen Bachüberquerung zu einem Waldspielplatz führte. Der Rückweg zur Jugendherberge beinhaltete einen kleinen Umweg zur Eisdiele im Ortskern, die als Anlaufstelle für alle Freunde des Gelato bereits am Freitagabend ausfindig gemacht worden war, bevor der Tag nach dem Abendessen am Lagerfeuer mit Stockbrot ausklang. Am Sonntag gab es verschiedene Spiele und zum Schluss das obligatorische Schokokusswettessen. – Ein großes Dankeschön gilt neben den Betreuern auch den Eltern, die sich wieder einmal bereit erklärt haben, die Kinder und Jugendlichen zur Jugendherberge zu bringen und von dort wieder abzuholen.

Vereinsaktivitäten 2.Halbjahr 2023

Den Einen oder Anderen aus den Reihen des BUJINDO sah man zwei Wochen darauf schon wieder in Aktion, denn für die Erwachsenen der Jiu-Jitsu-Gruppe stand die Fahrt zur Jugendherberge nach Bonn auf dem Plan. Nach dem gemütlichen Eintreffen und dem Beisammensein am Freitagabend ging es am Samstagmorgen vom Venusberg hinunter in die Innenstadt zum Besuch des Hauses der Geschichte der Bundesrepublik Deutschland und später weiter zur Rheinaue, wo unter anderem der Japanische Garten und der Blindengarten mit Blindenbrunnen besucht wurden.
Kulturell derartig gestärkt ging es zum Grillplatz der Jugendherberge zurück und später leiblich gestärkt zur Nachtwächterführung. Zu diesem Zeitpunkt war nach vielen zu Fuß geleisteten Bewegungseinheiten klar, dass auch dieses Wochenende einen besonderen Bewegungsschwerpunkt erhalten würde. Während der Nachtwächterführung wurde für ein paar Stunden "geliehener" Zeit einmal Raum und Zeit vergessen und wir wurden in eine zugleich ferne und nahe Vergangenheit entführt. Es war insgesamt auch sehr stimmungsvoll, da alles in der Dunkelheit stattfand, wir die historischen Orte mit Fackeln "begehen" durften, was unserer Phantasie freien Lauf ermöglichte.
Neben dem europageschichtlichen Schwerpunkt am Samstag sollte auch im Rahmen des Mondo unter der Leitung von Cheflehrer Josef Djakovic (9. Dan Jiu Jitsu, 2. Dan Jiudo; Präsident KID/DJJB) die Budo-Philosophie mit historischen Rückblenden in das alte Japan am Sonntag nicht zu kurz kommen.
Fazit: Das gemeinsame Wochenende in Bonn war – ein rundum gelungenes Erlebnis, das Zusammenhalt, Teamgeist und Freundschaft der Mitglieder des BUJINDO untereinander nachhaltig stärkt.

Der BUJINDO bietet seinen Mitgliedern folglich neben den Vereinsaktivitäten auf und abseits der Matte eine Gemeinschaft, die in Jung und Alt wirkt. Apropos "Jung & Alt": Wer regelmäßig auf der Matte steht, wird schließlich nicht "alt" – nur erfahrener und sucht immer weiter Herausforderungen. Diese Herausforderungen können, auch in unterschiedlichen individuellen Geschwindigkeiten, in Gestalt von Prüfungen und Meisterschaften gefunden werden.

Am 16. Dezember 2023 finden beim BUJINDO wieder Prüfungen im Jiudo und Jiu Jitsu statt. Das Prüfungsspektrum kann innerhalb des Vereins vom weiß-gelben Gürtel bis zum Braungurt mit II. Streifen reichen. Danach steht die Prüfung vor dem Dankomitee von KID/DJJB an, die am 17. Dezember 2023 – ebenfalls im Dojo des BUJINDO – stattfindet.

Alles in allem war dieses Jahr für alle Mitglieder des BUJINDO ein ereignisreiches Jahr mit einem noch andauernden aktionsreichen Halbjahr, das bis zum letzten Training am 19. Dezember 2023 anhält. Dann erfolgt so langsam der verdiente "Cooldown" bis zum Jahreswechsel von 2023 nach 2024. Das erste Training im neuen Jahr 2024 ist dann am 10. Januar.

Der in diesem Jahr gewonnene Schwung wird auch im Jahr 2024 spürbar sein, denn es stehen neben Mon-, Kyu- und Dan-Prüfungen sowie Vereinsfahrten auch wieder der Internationale Lehrgang in Otterbach, die Deutschen Meisterschaften und die Internationalen Meisterschaften der United Nations of Ju Jitsu (UNJJ) in Budapest an.
Doch vor dem Schritt zur Meisterschaft steht der Schritt auf die Tatami. Wir haben noch Platz auf der Tatami (Matte).

Die Trainingszeiten für Kinder ab 8 Jahren und Jugendliche sind immer Dienstag in der Zeit von 18:00 Uhr bis 19:45 Uhr.

Die Erwachsenen trainieren am Dienstag von 19:45 Uhr bis 21:45 Uhr und am Freitag von 18:00 Uhr bis 19:45 Uhr in der Sporthalle der Hölterschule an der Tilsiterstraße in Mülheim an der Ruhr.

Das Probetraining ist frei und jederzeit möglich.

Weihnachsferien & Termine 2024

Das letzte Training vor den Weihnachtsferien findet am Dienstag, den 19.12.2023 statt.

Die Termine des nächsten Jahres stehen fest und können hier eingesehen werden.

Digitalisierung der Vorstandsarbeit im BUJINDO

Aufgrund des Förderprogramms der EU (React-EU) war es möglich, für die Vorstandsarbeit des BUJINDO zwei Laptops mit Zubehör anzuschaffen. Mit der Anschaffung zweier Laptops ermöglichen wir eine Optimierung der Digitalität unseres Vereins in den Bereichen Mitgliederverwaltung, Außenauftritt, digitale Medien sowie Kommunikation allgemein. Mit dieser verbesserten und beschleunigten Öffentlichkeitsarbeit bauen wir überdies den Austausch mit Verbänden und externen Kooperationspartnern weiter und nachhaltig aus.
Die Förderung erfolgte unter Mitgestaltung des Mülheimer Sportbundes, bei deren Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern wir uns sehr herzlich bedanken.

 

BUJINDO startet in die Sommerferien

Am Dienstag, 20. Juni 2023, fand das letzte Training für die Kinder und Jugendlichen des BUJINDO im Jiudo statt.

Traditionsgemäß ist das letzte Training vor den Sommerferien immer ein besonderes Event. Auch diesmal gab es zahlreiche spannende Spiele, sodass man das Dojo kaum mehr wiedererkennen konnte: Es war für die Zeit des Trainings in eine Art Abenteuer-Parcours umgebaut worden. Hier zeigte sich auch, dass man keine "Höhenangst" haben durfte

Insgesamt hat es allen super viel Spaß gemacht. Den krönenden Abschluss bildete – natürlich – das Eisessen. Fazit: Ein volles Jahr im Training mit allem, was zum Vereinsleben dazu gehört – ohne die spürbaren Auswirkungen von Corona – hat uns allen sehr gutgetan. Doch jetzt sind erst mal Ferien. Wir wünschen allen eine gute Sommerzeit.

Das erste Training nach den Sommerferien findet am Dienstag, 8. August 2023, zu den gewohnten Zeiten statt.

Eure Lehrer


 
 
 

Dominik Löser holt 2. Platz

Vom 11. bis 14. April 2023 fand in der Sportschule der Bundeswehr in Warendorf die erste Deutsche CISM Militär-Meisterschaft im Olympischen Boxen statt. Deutschland ist seit 1959 Mitglied im Conseil International du Sport Militaire (CISM).
Angetreten waren 69 Teilnehmer in den unterschiedlichen Gewichtsklassen. In der Gewichtsklasse bis 75kg erreichte unser Vereinsmitglied Dominik den 2. Platz.
Die Lehrer des BUJINDO gratulieren herzlich zum Erfolg und wünschen Dominik alles Gute für den weiteren WEG.


 
 
 

Bilder: Sportschule der Bundeswehr Warendorf

Prüfungen beim BUJINDO Mülheim e.V. sehr erfolgreich!

Am Sonntag, 30. April 2023, fanden in unserem Dojo die Mon- und Kyu-Prüfungen im Jiu Jitsu und Jiudo statt.
Nach Monaten des fleißigen Übens war es nun soweit: Prüfungstag! Die Lehrer des BUJINDO saßen an zwei Prüfertischen, um die Leistungen der Prüflinge zu bewerten und zu benoten. Unter den Augen der Anwesenden wurden insgesamt sehr erfolgreiche Prüfungen absolviert, sodass es schließlich nach vielen anstrengenden Stunden hieß: „Bestanden haben:“

Jiu Jitsu

  • Matthias Duschner zum 2. Kyu Jiu Jitsu (Braungurt mit II. Streifen)
  • Christian Kleine zum 2. Kyu Jiu Jitsu (Braungurt mit II. Streifen)
  • Tom Abernetty zum 5. Kyu Jiu Jitsu (Blaugurt)
  • Andreas Wolf zum 5. Kyu Jiu Jitsu (Blaugurt)
  • Patrick Schmitt zum 7. Kyu Jiu Jitsu (Orangegurt)
  • Florian Wohlgehaben zum 7. Kyu Jiu Jitsu (Orangegurt)
  • Alexander Anghelov zum 6. Mon Jiu Jitsu (Gelbgurt)
  • Marco Smolarz zum 6. Mon Jiu Jitsu (Gelbgurt)
  • Niklas Horn zum 8. Kyu Jiu Jitsu (Gelbgurt)
  • Florian Kempkens zum 8. Kyu Jiu Jitsu (Gelbgurt)
  • Emily-Jane Petereit zum 8. Kyu Jiu Jitsu (Gelbgurt)
  • Nick Freyer zum 8. Kyu Jiu Jitsu (Gelbgurt)
  • Henry Möller zum 8. Kyu Jiu Jitsu (Gelbgurt)
  • Bengt Hofmann zum 8. Kyu Jiu Jitsu (Gelbgurt)

Die Teilnehmer der Jiu Jitsu Prüfungen

Jiudo

  • Bendt Hofmann zum 7. Kyu Jiudo (Orangegurt)
  • Henry Möller zum 7. Kyu Jiudo (Orangegurt)
  • Nick Freyer zum 7. Kyu Jiudo (Orangegurt)
  • Emily-Jane Petereit zum 7. Kyu Jiudo (Orangegurt)
  • Niklas Horn zum 7. Kyu Jiudo (Orangegurt)
  • Marco Smolarz zum 5. Mon Jiudo (Weiß-Orange)
  • Alexander Anghelov zum 5. Mon Jiudo (Weiß-Orange)
  • Johanna Kleine zum 8. Kyu Jiudo (Gelbgurt)
  • David Kleine zum 7. Mon Jiudo (Weiß-Gelb)
  • Mara Gohla zum 8. Mon Jiudo (Weiß mit rotem Streifen)
  • Emilia Grimberg zum 8. Mon Jiudo (Weiß mit rotem Streifen)

Die Teilnehmer der Jiudo Prüfungen

Der Erfolg am Prüfungstag ist immer auch das Ergebnis ernsthaften Lernens und Übens. Auf dem Weg zur nächsten Prüfung sind Realisierung und Annahme von konstruktiver Kritik unabdingbare Voraussetzung.
Erlerntes muss oft wiederholt werden, will es sich tief in uns einprägen und auch unter Stress abrufbereit sein.

Werden Prüfungsergebnisse verkündet, liegt es nahe, die eigene Prüfungsleistung (und das Prüfungsergebnis in Wort oder Zahl) mit dem anderer Prüflinge zu vergleichen. Gut für die eigene Entwicklung ist es allerdings, sich mit sich selbst zu vergleichen – immer auf der Suche nach dem bestmöglichen Jiu Jitsuka in sich selbst. Man wächst bekanntlich mit den Anforderungen – somit ist jede Teilnahme an einer Prüfung gleichzeitig eine Rückschau und eine Projektion in die Zukunft: Wie habe ich damals meine Techniken zu diesem Gürtelgrad vorgeführt…? bzw. Wie werde ich wohl in Zukunft meine Techniken bei diesem hohen Gürtelgrad meistern…?

Der größte Kampf findet immer in uns selbst statt. Umso schöner, wenn man ihn gewinnt…
Die Lehrer des BUJINDO gratulieren zu den bestandenen Prüfungen und wünschen weiterhin viel Erfolg!

Weitere Fotos...   

Trainingstermine & Prüfung

  • 19. bis 26. März: Das Dojo ist geschlossen. In dieser Zeit findet kein Training statt
     
  • Trainingszeiten während der Osterferien
    • Dienstag, 4. April 19-21 Uhr, Jiudo und Jiu Jitsu
    • Freitag, 14. April 18-20 Uhr, Jiu jitsu
       
  • 30. April: Prüfungen Jiudo und Jiu Jitsu

Erwachsenenvereinsfahrt nach Bingen am Rhein

Nachdem bereits im Juni 2022 die Jugendgruppe des Bujindo Mülheim e.V. nach der pandemiebedingten Pause des Vereinslebens wieder auf Vereinsfahrt gehen konnte, war nun am Wochenende vom 21. bis 23. Oktober 2022 die Erwachsenengruppe an der Reihe auf große Fahrt zu gehen. Ziel war die Jugendherberge in Bingen am Rhein. Diese ist am Ortsrand hoch gelegen und bietet einen großartigen Ausblick in das Rheintal, über den Fluss und die Stadt Bingen bis hinüber zum anderen Ufer nach Rüdesheim am Rhein. Schnell wurde klar, dass unsere Unterkunft nicht nur hinsichtlich der Lage herausragend war, sondern dass man sich hier von A bis Z wohlfühlen konnte.

– Der Freitagabend war der Ankunft und einem gemütlichen Grillen bei Kerzenschein, mit samt dem vorbezeichneten Ausblick gewidmet. Am Samstag ging es dann zur Lauschhütte in Daxweiler. Nach einer kleinen Wanderung konnten die Teilnehmer sich beim Bogenschießen messen. Vorab wurden wir freundlich von einem Hund mit Apfel – Wilhelm Tell ließ grüßen – in Empfang genommen und auf unsere Aufgaben eingestimmt…

Nachmittags ging es dann mit der Fähre über den Rhein nach Rüdesheim. Bei einem gemütlichen Stadtbummel und bestem Sonnenschein konnte der eine oder andere den berühmten Rüdesheimer Kaffee genießen. Nach der Fahrt zurück über den Rhein und im Anschluss an das Abendessen klang der Tag bei einer entspannten Weinverkostung in der Vinothek Bingen aus.

Grillen nach der Ankunft
Der Blick auf den Rhein
Wanderung
Bogenschießen im 3D-Parcours
Drosselgasse in Rüdesheim
Bei der Weinprobe

Der Sonntag stand ganz im Zeichen von Budo-Philosophie und Vereinsarbeit. Die Teilnehmer hatten in Gruppen die Aufgabe aus verschiedenen Schriftzeichen und Symbolen das Vereinsabzeichen des Bujindo Mülheim aus dem Kopf bzw. aus ihrer Erinnerung zu legen. Mobiltelefone waren verboten – es sollte ja nicht geschummelt werden. Nach der Vorstellung der einzelnen Arbeitsergebnisse erklärte David Djakovic im Rahmen einer gelungenen Präsentation die einzelnen Elemente des Vereinsabzeichens und deren Bedeutung. Die Zeit verging wie im Fluge und nach dem Mittagessen gings dann auch schon zurück nach Hause.

Fazit: Für uns alle war es ein super Wochenende und wieder ein echtes Gemeinschaftserlebnis mit dem Bujindo Mülheim und vielen Highlights.

Andreas Dolny & Volker Schwarz

Wettkämpfer des Bujindo Mülheim international und national erfolgreich

Nach langer Pandemiepause konnten die Wettkämpfer des Bujindo Mülheim e.V. an den letzten beiden Wochenenden endlich wieder ihr sportliches und technisches Geschick unter Beweis stellen und sich auf internationaler, wie auch auf nationaler Matte vergleichen und Erfahrungen zu sammeln.

Zunächst fanden am Wochenende des 08. und 09.10.2022 in Ostende (Belgien) die 27. internationalen Meisterschaften der United Nations of Ju Jutsu (UNJJ) statt. Bei diesen Meisterschaften gelang es 2 x Gold und 4 x Bronze in verschiedenen Wettkampfkategorien mit nach Hause zu nehmen:

KategoriePlatzName
BodenkampfGoldEmily-Jane Petereit
Random AttackGoldDominik Löser
BodenkampfBronzeDominik Löser
Continious FightingBronzeDominik Löser
Random AttackBronzeMats Cordes
BodenkampfBronzeMats Cordes

Am darauf folgenden Wochenende, genauer am Samstag, den 15.10.2022, fand in Otterbach (Rheinland-Pfalz) der Freundschaftswettkampf der Vereine des Deutschen Jiu Jitsu Bundes (DJJB) statt.
Ausrichtender Verein war der Zen-Bogyo-Do e.V. Otterbach. Der Freundschaftswettkampf fand nach den geltenden Regeln des DJJB für die Deutschen Meisterschaften statt, war also eine nationale Meisterschaft in kleinerem Rahmen.
Auch hier waren die Wettkämpfer des Bujindo erfolgreich: Sie konnten 6 mal den 1. Platz, 5 mal den 2. Platz und 5 mal den 3. Platz erringen:

KategoriePlatzName
Random AttackKinder, gelb/orange1Bendt Hofman
Random AttackErwachsene, gelb/orange2Florian Wohlgehaben
Random AttackErwachsene, gelb/orange3Luka Djakovic
BodenkampfKinder; weiblich1Emily-Jane Petereit
BodenkampfKinder; männlich, leicht1Marco Smolarz
BodenkampfKinder; männlich, leicht2Alexander Angelhov
BodenkampfKinder; männlich, schwer1Bendt Hofman
BodenkampfKinder; männlich, schwer3Henry Möller
BodenkampfJugendliche; männlich2Nicklas Horn
BodenkampfJugendliche; männlich3Nick Freyer
BodenkampfErwachsene; männlich, bis 82 kg1Luka Djakovic
BodenkampfErwachsene; männlich, über 90 kg3Sascha Pfaffhausen
BodenkampfSenioren I; männlich1Hakan Karaoglu
BodenkampfSenioren I; männlich2Florian Wohlgehaben
Bodenkampfoffene Klasse3Hakan Karaoglu
KataErwachsene; "Kata waffenlos"2Peter Merguet
KataErwachsene; "Kata waffenlos"2Hakan Karaoglu

Damit haben wir in der Vereinswertung den zweiten Platz belegt :-)


Der Bujindo Mülheim dankt seinen Wettkämpfern und den mitgereisten Familien, die tatkräftig die Wettkämpfer angefeuert und unterstützt haben.

Vereinsfahrt an den Möhnesee

Nach der langen pandemiebedingten Pause, die Training und sonstiges Vereinsleben umfasste, konnte nach zwei Jahren endlich wieder eine Vereinsfahrt für die Kinder und Jugendlichen am Wochenende vom 17. bis zum 19. Juni 2022 stattfinden.
Der beginnende Sommer meinte es gut und so zeigte sich das Wetter an diesem Wochenende von der besten Seite. Mit 18 Teilnehmern ging es am Freitag los in die Jugendherberge Möhnesee am Südufer des Sees, die auch eine eigene Badestelle mit Anleger am Ufer des Sees besitzt.
Mehr auf Bujindo-Vereinsfahrt an den Möhnesee (www.DJJB.de)

Sommerpause

Am 21.6.2022 ist für alle das letzte Training vor der Sommerpause.
Das erste Jiu Jitsu Training nach den Sommerferien findet am Freitag, den 12.8.2022 statt.

Wir wünschen allen schöne und erholsame Ferien!

REWE-AKTION #scheinefürvereine mit Erfolg abgeschlossen

Der BUJINDO Mülheim e.V. konnte in diesem Jahr mit der REWE-Aktion #scheinefürvereine viele neue Trainingsgeräte für den Verein erwerben, die bei den Trainingseinheiten am Dienstag, den 14. Juni 2022, vorgestellt wurden.
Wir möchten uns bei allen für die Unterstützung bedanken.
Ein besonderer Dank geht an Philipp Herzberg und seine REWE Filiale Herzberg in Mülheim an der Ruhr, denn durch das Aufstellen der Spendenbox in der Filiale konnte ein großer Teil der Vereinsscheine gesammelt werden.
Wir freuen uns schon auf das nächste Training mit den neuen Geräten.

Prüfungen beim BUJNDO Mülheim e.V. voller Erfolg

Am Samstag, den 11. Juni 2022, fanden im Dojo des BUJINDO Mülheim e.V. nach langer Zeit, in dem der Trainingsbetrieb unter dem erheblichen Einfluss der Corona-Pandemie stand, wieder Kyu-Prüfungen im Jiu Jitsu statt.
Nach einer langen Phase des Übens und Wieder-Einfindens in die Thematiken der Prüfungsprogramme war es nun endlich soweit. Prüfungstag!

Am Prüfertisch saßen Cheftrainer Josef Djakovic (9. Dan Jiu Jitsu, Präsident DJJB/KID), André Rasche (4. Dan Jiu Jitsu), Volker Schwarz (3. Dan Jiu Jitsu), Andreas Dolny (2. Dan Jiu Jitsu) und David Djakovic (2. Dan Jiu Jitsu, Kinder- und Jugendwart DJJB).
Zu den Besonderheiten dieser Kyu-Prüfung gehörte sicherlich, dass einige Prüflinge sich, weil ihre Uke verletzungsbedingt ausgefallen waren, kurzfristig flexibel auf das Zusammenspiel von Tori und Uke einstellen mussten.
Aber man wächst ja bekanntlich mit den Anforderungen. Insgesamt wurden an diesem Tag Prüfungsprogramme vom Gelbgurt bis zum Braungurt präsentiert, und zwar durchgehend mit erfreulichen Ergebnissen, sodass es schließlich hieß: "Es haben bestanden..."

  • Mats Cordes zum Braungurt Jiu Jitsu
  • Andreas Wolf zum Grüngurt Jiu Jitsu
  • Svitlana Wohlgehaben zum Gelbgurt Jiu Jitsu
  • Florian Wohlgehaben zum Gelbgurt Jiu Jitsu und
  • Patrick Schmitt zum Gelbgurt Jiu Jitsu.

Die Teilnehmer der Kyu-Prüfungen
  Artikel in der WAZ vom 22.6.2022

Unmittelbar nach der Kyu-Prüfung wurde das Dojo des BUJINDO Mülheim für die tags darauf stattfindenden Dan-Prüfungen von DJJB/KID vorbereitet. Und auch hier zeichnete sich ab, dass es für den BUJINDO Mülheim ein erfreulicher Tag werden würde, denn Peter Merguet, der das Gruppenphoto für diesen Bericht angefertigt hat, fokussierte sich – ebenfalls mit "neuen" Partnern für die einzelnen Prüfungsbereiche ausgestattet – voll und ganz auf seine Prüfung zum 1. Dan Jiu Jitsu und konnte diese mit großem Erfolg bestehen.

Josef Djakovic und Peter Merguet

Fazit: Alles in Allem Ausblick und Eindruck zugleich, dass wir als Verein wieder Fahrt aufgenommen haben – was sich natürlich auch in Vereinsfahrten und Fahrten zu Meisterschaften widerspiegeln wird.
Der verbuchte Erfolg ist schließlich aber auch ein gemeinsamer Erfolg, denn er ist das Ergebnis des gelungenen Zusammenspiels von Lehrer und Schüler im Kontext des Lehr-Lern-Prozesses.
Die Lehrer des BUJINDO Mülheim gratulieren zur bestandenen Prüfung und wünschen weiterhin alles Gute auf dem Weg.

Text: Andreas Dolny & Volker Schwarz
Bilder: David Djakovic & Peter Merguet

REWE AKTION: Scheine für Vereine

Wie bereits beim Training erwähnt, nimmt unser Verein an der Rewe Aktion, „Scheine für Vereine“ teil.
Durch die Scheine kann der Verein neue Trainingsgeräte und Equipment erwerben.

...und so funktionierts!

Je 15,00 € Einkaufswert bei einer Rewe Filiale, erhält man einen Vereinsschein (kostenlos).
Dieser Schein kann dann einem beliebigen Verein zugeordnet werden. In unserem Fall denken wir natürlich an den BUJINDO :-)
Hier der Link zu unserem Verein: https://scheinefuervereine.rewe.de/verein/292066
Mit dem Smartphone könnt ihr direkt den QR Code auf dem Schein einscannen und zuordnen.
In beiden Fällen müsst ihr euch nicht registrieren oder anmelden.

Als weitere Alternative, besteht die Möglichkeit, in der REWE Herzberg Filiale (Aktienstraße 322, 45473 Mülheim an der Ruhr), den Schein direkt in eine Spendenbox einzuwerfen.
Philipp Herzberg ist ein ehemaliges BUJINDO Mitglied und möchte den Verein so unterstützen.

David Djakovic neues KID-Mitglied – Probejahr erfolgreich bestanden

David Djakovic (2. Dan Jiu Jitsu, 1. Kyu Jiudo), Kinder- und Jugendwart des Deutschen Jiu Jitsu Bundes (DJJB) und Schatzmeister des BUJINDO Mülheim e.V., wurde auf dem KID-Seminar in Radevormwald am vergangenen Wochenende (01.-03.04.2022) gemeinsam mit Fabian Scherer (2. Dan Jiu Jitsu, Zen-Bogyo-Do e.V. Otterbach) nach erfolgreich absolviertem Probejahr und feierlicher Vereidigung herzlich im Kreis der Meister der Korporation Internationaler Danträger (KID) willkommen geheißen und in die KID aufgenommen.
Die Danträger des BUJINDO Mülheim e.V. gratulieren von Herzen.

Zeremonie
  Vereidigung
  David und Fabian
  David und Josef

Mon-Prüfungen beim BUJINDO Mülheim voller Erfolg

Nach den Sommerferien konnte der BUJINDO Mülheim e.V. wieder mit allen Gruppen voll ins Trainingsgeschehen einsteigen. Man konnte sehen, dass alle wieder mit vollem Elan auf der Matte waren.
Nach zahlreichen Monaten des erfolgreichen und eifrigen Trainings standen nun am Sonntag, den 27. März 2022, wieder Mon-Prüfungen im Jiudo und Jiu Jitsu an.

Alle hatten sich gut vorbereitet, sodass deutlich wurde, dass alle die Vorbereitungszeit voll genutzt haben, um an ihren Programmen zu arbeiten. Dies spiegelte sich dann auch in den Prüfungen wider. Schließlich ist die ehrliche und konsequente Prüfungsvorbereitung mit ihren Höhen und Tiefen auch schon ein Teil der Prüfung. Doch es geht nicht nur um das Prüfungsergebnis. Es geht um den Weg, den man geht. Und um den Lernzuwachs, der sich auf der Matte und in der eigenen Charakterbildung wiederfinden lässt.

Es wurde in zwei Phasen geprüft: Zunächst standen die Mon-Prüfungen im Jiudo an, es folgten die Mon-Prüfungen im Jiu Jitsu. In beiden Budo-Disziplinen konnten die Prüfer überzeugenden Leistungen beiwohnen.
Am Prüfungstisch saßen Josef Djakovic (9. Dan Jiu Jitsu, 2. Dan Jiudo, Cheflehrer), Volker Schwarz (3. Dan Jiu Jitsu), Andreas Dolny (2. Dan Jiu Jitsu, 1. Dan Jiudo) und David Djakovic (2. Dan Jiu Jitsu, 1. Kyu Jiudo).
Das Gezeigte war ein Abbild dessen, was wir seit Monaten auf der Matte beobachten konnten. Unsere Kinder und Jugendlichen sind wieder voll da. Sie werden auch weiter konsequent an sich arbeiten.
Sie werden bei allem vom Trainerteam unter der Leitung von Cheflehrer Josef Djakovic unterstützt und begleitet. Sie haben wieder ihre äußere und innere Balance gefunden, welche das Training auf der Matte ihnen bieten kann. In diesem Jahr haben wir noch viel vor. Jetzt heißt es, die guten Leistungen fortzuführen, nicht nachzulassen und sich weiter auf dem Weg weiterzuentwickeln, denn: Nach der Prüfung ist vor der Prüfung. Und wir haben mit der Vereinsfahrt, Meisterschaften und weiteren Events noch einiges vor mit Euch...

Üblicherweise werden im Rahmen einer Prüfung zunächst die Programme gezeigt, dann folgt eine Manöverkritik. Hier werden die Stärken und Noch-nicht-Stärken aufgezeigt, damit diese in der nächsten Prüfung möglichst als "noch mehr Stärken" und weniger "Noch-nicht-Stärken" auftauchen. Und je weiter man kommt, desto anspruchsvoller werden die Prüfungsprogramme. Aber man wächst ja bekanntlich mit den Ansprüchen. Das gilt besonders für unsere jungen Vereinsmitglieder.

Mit erfreulichen und überzeugenden Leistungen bestanden haben:

  • Amalia Antonia Dolny zum 7. Mon Jiudo (weiß-gelber Gürtel)
  • Alexander Anghelov zum 6. Mon Jiudo (Gelbgurt) und zum 7. Mon Jiu Jitsu (weiß-gelber Gürtel)
  • Bendt Hofmann zum 6. Mon Jiudo (Gelbgurt) und zum 7. Mon Jiu Jitsu (weiß-gelber Gürtel)
  • Emily-Jane Petereit zum 6. Mon Jiudo (Gelbgurt) und zum 7. Mon Jiu Jitsu (weiß-gelber Gürtel)
  • Henry Möller zum 6. Mon Jiudo (Gelbgurt) und zum 7. Mon Jiu Jitsu (weiß-gelb Gürtel)
  • Marko Smolarz zum 6. Mon Jiudo (Gelbgurt) und zum 7. Mon Jiu Jitsu (weiß-gelb Gürtel)
  • Nick Freyer zum 6. Mon Jiudo (Gelb) und zum 7. Mon Jiu Jitsu (weiß-gelb Gürtel)

Die Teilnehmer der Mon-Prüfungen

Der BUJINDO Mülheim gratuliert allen Prüflingen zu den bestandenen Prüfungen und wünscht weiterhin alles Gute und viel Erfolg!

#PinkGegenRassismus

Liebe Vereinsmitglieder,
wer Jiu Jitsu, Jiudo oder eine der Künste aus der Familie der Budo-Disziplinen betreibt, weiß, dass wir alle – als Menschen, Sportler und Übende – Teil eines internationalen Großen und Ganzen sind.

Wir sind so bunt wie der Regenbogen oder die Farben der Gürtel, die wir auf der Matte tragen. Wir alle üben und leben unter dem Dach des Budo-Gedankens, und zwar mit Haltung und Etikette. Wir folgen diesem Weg (Do). Rassismus und Diskriminierung haben hier keinen Platz. Dies gilt für das Training auf der Matte und auch im gemeinschaftlichen Miteinander überhaupt. Gestern, heute und hoffentlich auch morgen!

Daher möchten wir auch in diesem Jahr mit der Teilnahme an den "Internationalen Wochen gegen Rassismus" vom 14. bis 27. März 2022 im Rahmen der Aktion "Pink gegen Rassismus" die Homepage des BUJINDO Mülheim e.V. pink einfärben.
Im Rahmen der "Internationalen Wochen gegen Rassismus" vom 15. bis 28. März 2021 hatten wir die Homepage des BUJINDO Mülheim e.V. pink eingefärbt.
Die Vision der Aktion "Pink gegen Rassismus" war und ist, gemeinsam mit Gleichgesinnten ein sichtbares Zeichen gegen menschenverachtendes Verhalten im Sport zu setzen.

Der BUJINDO Mülheim e.V. unterstützt daher auch in diesem Jahr durch seine aktive Teilnahme bewusst die anvisierte Zielsetzung einer möglichst flächendeckenden (und "flächenfärbenden") Schaffung von Öffentlichkeit für Antirassismus und Antidiskriminierung und hat die Homepage des BUJINDO Mülheim e.V., welcher unter Einhaltung des Hygienekonzeptes seine Mitglieder aktiv zum Training einladen kann, für den Aktionszeitraum als sichtbares Zeichen von Solidarität, Toleranz und Freundschaft entsprechend pink eingefärbt.

Corona Schutzmaßnahmen

Liebe Vereinsmitglieder des BUJINDO e.V.,
für unser Training gilt ein 3G Nachweis (geimpft, genesen oder getestet).

Die Nachweise werden vor dem Training von dem Trainerteam kontrolliert.

Ältere Meldungen gibt es im Archiv.